Bilanz zum Frühlingsfest 2019 fällt durchweg positiv aus

Mitteilung vom 03.06.2019

Die Bilanz zum Frühlingsfest 2019 fällt durchweg positiv aus. „Sehr gelungen“, „erfolgreich“, „ruhiges und friedliches Fest“ und „viele Gäste“ sind nur einige der Beschreibungen aus den Bewertungen der Verantwortlichen zum 43. Neumarkter Frühlingsfest.

 

Stadt Neumarkt, Hauptamtsleiter Thomas Thumann:

Als Organisator ist Hauptamtsleiter Thomas Thumann sehr zufrieden mit dem Verlauf des Frühlingsfestes: „Es ist alles bestens gelaufen, unser Programm, insbesondere die Ausstellungen und das Eselrennen haben viele Gäste auf den Festplatz geführt“. Wichtig ist dem Hauptamtsleiter auch, dass es keine Störungen und Zwischenfälle gegeben hat und sich die Besucher des Frühlingsfestes sicher fühlen können. „Dieses Fest kann nur gelingen, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen und Hand in Hand zusammenarbeiten.“ ist sich Thumann sicher.

 

Festreferent Richard Graf:

„Ich bin immer wieder begeistert von unseren Festen, so auch vom diesjährigen Frühlingsfest“ sagt Festreferent Graf. „Tolles Wetter, ein umfangreiches und sehr attraktives Rahmenprogramm, viele Besucher an allen Festtagen, beste Stimmung und ein ruhiges und friedliches Fest, das ist unser Erfolgsrezept“ so der Festreferent weiter. Alle Beteiligten haben wieder hervorragend zusammengearbeitet, stellt der Festreferent fest: „Ich kann mich bei allen, die zum Gelingen des Frühlingsfestes 2019 beigetragen haben, nur sehr herzlich bedanken!“ Der neue Termin des Festes am Wochenende vor Pfingsten hat sich nach Ansicht des Festreferenten erneut gut bewährt.

 

Festwirt Albert Zollbrecht:

Festwirt Albert Zollbrecht freut sich über ein sehr gelungenes und erfolgreiches Frühlingsfest 2019. „Wir hatten bestes Wetter, viele Gäste an den fünf Tagen Frühlingsfest und eine sehr gute Stimmung in der Jurahalle und im Biergarten“ so der langjährige Festwirt. Weiter sagt er: „ Wichtig ist uns, dass sich unsere Gäste wohl fühlen, es keine Unfälle oder Zwischenfälle gibt und alle friedlich das Neumarkter Frühlingsfest genießen können“.

Auch im zweiten Jahr hat sich die Terminverschiebung auf das Wochenende vor Pfingsten mit fünf Festtagen bewährt. Der Samstag war dabei erneut der bestbesuchte Tag. „Die vielen Programmpunkte mit Ausstellungen und dem Eselrennen beleben das Fest enorm“ sagt Zollbrecht und bedankt sich hierbei insbesondere bei der Stadt Neumarkt für das ausgezeichnete Rahmenprogramm.

 

Schausteller, Günter Wunderle:

Auch Schaustellerchef Günter Wunderle zieht eine positive Bilanz zum Frühlingsfest: „Der Festplatz war gut besucht und wir hatten viele Gäste in unseren Fahr- und Schaugeschäften.“ Besonders am Samstag und  Sonntag war der Festplatz gut gefüllt, was sicher auch auf das vielfältige Rahmenprogramm und das Feuerwerk zurückzuführen ist.

 

Sicherheitsdienst Neumarkt, Franz Wildfeuer:

Auch in diesem Jahr fällt die Bilanz von Franz Wildfeuer zum Frühlingsfest sehr positiv aus: „Es war ein schönes Fest und wir hatten keine nennenswerten Vorfällen zu bearbeiten“, so der Chef des Sicherheitsdienstes. Am Vatertag waren die Gemüter mancher Besucher zwar etwas aufgeheizt, aber auch das konnten wir ohne Probleme unter Kontrolle halten. Erneut hat die gute Zusammenarbeit mit der Polizei, dem Festwirt, den Schaustellern und der Stadt Neumarkt bestens funktioniert, wofür sich Wildfeuer besonders bedankt.

Kategorien: Neumarkt