Buchsbäume im LGS-Park von Schädling bedroht

Mitteilung vom 06.05.2020

Der Buchsbaumzünsler ist ein erst vor kurzem eingeschleppter Schädling, der Buchsbäume befällt und diese vollständig zerstören kann. Auch die Stadt Neumarkt ist davon im LGS-Park betroffen. Dort sind die Buchsbäume momentan massenweise bedroht. Die Stadt will bei der Bekämpfung aber auf chemische oder biologische Insektizide verzichten. Daher kommt ein durch die Stadtgärtnerei weiterentwickeltes Verfahren zum Einsatz: über eine mit Kompressordruck betriebene Spritze wird ein Kalksprühnebel auf die Buchsbäume gelegt. Durch diesen Belag auf den Blättern soll verhindert werden, dass sich die von dem Falter gelegten Eier über das Larvenstadium bis zur Raupe entwickeln können bzw. dass schon geschlüpfte Raupen Blattteile fressen. Denn diese bis zu 5 cm langen, grün-schwarz gepunkteten Raupen sind die eigentlichen Schädlinge, die vor allem die jungen Triebe und die Blätter des Buchsbaums fressen, aber auch weitere Pflanzenteile verspeisen und so dafür sorgen, dass die gesamte Pflanze abstirbt. Die Stadt weist darauf hin, dass es sich bei dem möglichen weißlich-gelben Belag auf den Buchsbäumen um keine giftigen Substanzen handelt, von denen eine Gefahr für die Parkbesucher ausgeht.

Kategorien: Neumarkt

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.