Die Reihe „Eine Welt – Unsere Verantwortung“ präsentiert Film zu den Gefahren der Erdölgewinnung

Mitteilung vom 27.11.2019

Im Rahmen der Filmreihe „Eine Welt – Unsere Verantwortung“ wird am Mittwoch, den 11. Dezember 2019 um 19:00 Uhr wird im Rialto Kino „Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl“ gezeigt. Der Eintritt ist frei. Im kanadischen Fort McMurray liegt eines der letzten großen Ölvorkommen unseres Planeten. Das „schwarze Gold“ zieht Menschen aus aller Welt an, denn mit dem Ölsand lässt sich viel Geld verdienen. Doch die aufwändige Gewinnung des Öls aus dem Teersand setzt lebensgefährliche Stoffe frei, die Natur, Tiere und Menschen vergiften. Ausgerechnet bei den Dreharbeiten zu ihrem Film findet Regisseurin Jasmin Herold die große Liebe, ihren späteren Co-Regisseur Michael Beamish. Als Michael schwer erkrankt, sind die beiden plötzlich unmittelbar betroffen. In der anschließenden Publikumsdiskussion nach der Filmvorführung werden Jasmin Herold und Michael Beamish über ihre Erfahrungen berichten. Die Filmreihe „Eine Welt – Unsere Verantwortung“ wird vom Amt für Nachhaltigkeitsförderung der Stadt Neumarkt organisiert und neben der Stadt Neumarkt von Gloßner Immobilien, von Klebl Hausbau und von der Neumarkter Lammsbräu gefördert. Weitere Unterstützer sind der Eine-Welt-Laden Neumarkt, die Ortsgruppe Neumarkt vom Bund Naturschutz, aktives Neumarkt e.V., das evangelische Bildungswerk und die katholische Erwachsenenbildung.

Kategorien: Nachhaltigkeit / Natur