Stadtwerke organisieren Sonderfahrten zum JURA-Volksfest

31.07.2019 Die Neumarkter Stadtbusse bringen die Besucher des JURA-Volksfestes auch in diesem Jahr sicher zum Volksfestplatz und zurück.

Fröhlich feiern, sicher heimkommen - 14 Stadtbuslinien und über 150 Haltestellen


Die Neumarkter Stadtbusse bringen die Besucher des JURA-Volksfestes auch in diesem Jahr sicher zum Volksfestplatz und zurück. Die Stadtwerke Neumarkt haben für die Veranstaltung vom 9. bis 19. August zahlreiche Sonderfahrten organisiert. 14 Stadtbuslinien fahren auch nach Mitternacht noch über 150 Haltestellen an - in Neumarkt und den umliegenden Gemeinden wie Berngau, Pilsach oder Sengenthal. Für besonders feierfreudige Besucher gibt es wieder das Volksfest-Ticket. Es gilt an allen elf Festtagen und ist ab 1. August im Vorverkauf bei den Stadtwerken zu ergattern.

"Für Besucher, die das Beste aus der Traditionsveranstaltung rauskitzeln möchten, lohnt sich mit Sicherheit unser beliebtes Volksfest-Ticket", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dominique Kinzkofer. Diese Karte gilt nicht nur an allen elf Festtagen, Gäste können sie auch beliebig oft für alle angebotenen Sonderfahrten der Stadtbusse nutzen. Das Volksfest-Ticket kostet für eine Person 12,00 Euro, für Familien 17,50 Euro. "Das ist aber noch nicht alles", sagt Kinzkofer. "Auf jedes gekaufte Volksfestticket packt die Stadt Neumarkt noch eine Bier- oder Essensmarke als Geschenk obendrauf."

Das Volksfest-Ticket kann nur von Donnerstag, 1. August, bis Freitag, 9. August, im Vorverkauf erworben werden. Erhältlich ist es bei den Stadtwerken Neumarkt, Ingolstädter Straße 18, zu folgenden Öffnungszeiten:

montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr sowie
montags und donnerstags von 13.30 bis 16.30 Uhr.

Wichtig Hinweis: Bezahlt werden kann ausschließlich mit EC-Karte.

Alle Infos zu den Linien, Abfahrzeiten und Preisen gibt es ab sofort im Internet unter www.swneumarkt.de/mobilitaet/stadtbusse/sonderfahrten.

Kategorien: Verkehr, Veranstaltungen, Neumarkt