Neumarkter JURA-Volksfest startet am 9. August

Mitteilung vom 01.08.2019

Am Freitag, 9. August startet das Neumarkter JURA-Volksfest, das den Besuchern auf dem Festplatz wieder bis 19. August viel Unterhaltung und Abwechslung bieten wird. „Seit 1829 wird das Volksfest in Neumarkt gefeiert“, so Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann. „Damit können wir heuer mit Stolz auf 190 Jahre Volksfest in Neumarkt blicken, das sich dank seiner besonderen Atmosphäre großer Beliebtheit bei Besuchern aller Altersgruppen aus nah und fern erfreut, so dass wir wie in den Vorjahren auch heuer wieder rund 300.000 Besucher erwarten.“ Festbrauerei ist in diesem Jahr die Neumarkter Gansbrauerei, Festwirt ist Albert Zollbrecht. Beim Bierpreis liegt Neumarkt mit 7,90 Euro im Vergleich zu ähnlichen Festen im niedrigen Bereich. Viele attraktive Fahr- und Schaugeschäfte, ein breites Speisen- und Getränkeangebot sowie tolle musikalische Höhepunkte mit Blas- und Showkapellen, aber auch Rockbands sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Weitere Vorteile beim Neumarkter JURA-Volksfest sind die etwa 1.300 kostenlosen Parkplätze für die Besucher auf dem Parkplatz neben dem Festplatz und die rund 8.500 Sitzplätze in der Großen und Kleinen Jurahalle, im Biergarten sowie im bzw. vor dem Weinzelt. Bereits zum 27. Mal befördern die Stadtwerke Neumarkt Besucher aus der Stadt und einigen Umkreisgemeinden sicher zum Festplatz und wieder nach Hause. Der Landkreis Neumarkt hat erneut die Nachtbuslinien an besucherstarken Tagen geplant und die Gemeinde Deining setzt an verschiedenen Tagen ebenfalls Busse zum Volksfest und für die Rückfahrt ein.

Eine besondere Attraktion ist jedes Jahr der Festzug am ersten Volksfestsonntag, der heuer am 11. August unter dem Motto steht: „Neumarkt – heimatverbunden und weltoffen!“ und an dem rund 100 Gruppen und Kapellen teilnehmen werden. Wie gewohnt gehören auch zwei Familiennachmittage, ein Tag für Menschen mit Behinderung und ein Seniorennachmittag zum Festprogramm dazu. Auch sportlich geht es beim Neumarkter Volksfest zu: Zum einen wird es einen Ringkampf des ASV 1860 Neumarkt am ersten Volksfestsonntag geben, zum anderen tragen die Fußballer des ASV Neumarkt auf dem Platz der DJK neben dem Festplatz gegen die Spielvereinigung SV Weiden ihr Heimspiel in der Landesliga am Feiertag, 15.08. aus. Und seit langem wird es wieder einen Boxkampf am zweiten Volksfestsonntag geben, wenn der ASV Neumarkt gegen den Boxclub des 1. FC Nürnberg antritt.

Großer Schlusspunkt und für viele der Höhepunkt des JURA-Volksfestes ist die Pferde- und Fohlenschau am 19. August 2019. Dann sind rund 150 Pferde in einer abwechslungsreichen zweistündigen Vorführung zu sehen, rund 5000 bis 10.000 Zuschauer säumen jedes Mal die Wiese hinter der Kleinen Jurahalle. Neben vielen Ehrengästen wird Neumarkts Oberbürgermeister Thumann auch zwei Staatsminister begrüßen können. Der stellvertretende Ministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger hat ebenso sein Kommen zugesagt wie der Bayerische Staatsminister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat Albert Füracker. Den Abschluss des diesjährigen JURA-Volksfestes setzt am 19.08. um 22 Uhr das farbenfrohe Hochfeuerwerk am Himmel über dem Festplatz.

Zahlreiche Informationen, das Programm und vieles mehr zum diesjährigen JURA-Volksfest finden sich auch auf der Internetseite www.neumarkt-volksfest.de

Die Stadt freut sich auf die Besucher des Volksfestes, Foto: Dr. Franz Janka
Die Große Jurahalle wird wieder gut gefüllt sein, Foto: Dr. Franz Janka
Abendstimmung über dem Festplatz, Foto: Dr. Franz Janka

Alles rund ums JURA-Volksfest findet sich auf der Internetseite www.neumarkt-volksfest.de

Kategorien: Kultur, Neumarkt, Rathaus, Veranstaltungen