"Wir spielen weiter in der Champions League mit" - Zeugenbergrunde erneut als "Leading Quality Trail - Best of Europe" ausgezeichnet

Mitteilung vom 18.09.2020

"Wir spielen damit weiterhin in der Champions League der Wanderwege mit", so der Kommentar von Neumarkts Oberbürgermeister Thomas Thumann, als er die Nachricht von der erneuten Zertifizierung des Wanderweges "Zeugenbergrunde" erfahren hat. Der Leiter des Amtes für Touristik Rainer Seitz erläuterte vor Ort bei einem Presstermin am Gipfelkreuz in der Nähe des Krähentischs am Wolfstein, dass bei der erneuten Prüfung des Wanderweges lediglich drei geringe Anmerkungen gekommen sind, die inzwischen bereits erledigt sind. Somit steht der erneuten Zertifizierung als "Leading Quality Trail - Best of Europe" für die "Zeugenbergrunde" durch die Europäische Wandervereinigung nichts mehr im Weg. Am 04. September 2020 wurde die entsprechende Urkunde unterzeichnet und sie ist inzwischen in Neumarkt angekommen. Stolz präsentierte Seitz zusammen mit Andreas Schmidt von der Firma Schettler Consulting, dem Wegemeister und engagierten Mitwirkenden Michael Platzer sowie Georg Ziegler von der Stadtgärtnerei die frisch erhaltene Urkunde. Für weitere drei Jahre kann sich nun der Neumarkter Wanderweg "Zeugenbergrunde" diese Auszeichnung ans Revers heften. Neumarkt besitzt damit nur einen von fünf Wanderwegen bundesweit, die diese hohe Auszeichnung erhalten haben, wie Rainer Seitz erinnert. Insgesamt gibt es europaweit nur 18 solche "Leading Quality Trails". Damit sei schon ersichtlich, dass hier eine sehr hohe Qualität vorliegen müsse, um überhaupt diese Auszeichnung zu erhalten. Eine Übersicht zu den europaweit ausgezeichneten Wanderwegen findet sich unter https://www.era-ewv-ferp.org/lqt/.

Die Zeugenbergrunde zeichnet sich durch ein wanderfreundliches Wegeformat aus, wo sich entlang der Strecke verschiedene Naturräume erleben und dazu reichlich Erlebnispunkte, Sehenswürdigkeiten und kulturelle Besonderheiten entdecken lassen. Eine entsprechende informative und hilfreiche Beschilderung wertet den Wanderweg zusätzlich aus, wie auch die Prüfer bestätigt haben. "Neumarkt kann damit weiter darauf verweisen, ein wahres Wandermekka zu sein", wie Touristikleiter Seitz hervorhebt. "Neben der Zeugenbergrunde führen der äußerst beliebte Jurasteig und auch der Frankenweg als weitere ausgezeichnete Weg die Wanderer nach Neumarkt." Eine gute Infrastruktur mit einer Vielzahl von Wanderwegen, die Einkehrmöglichkeiten am Wegesrand und die herrliche Natur sind das Potential, auf das Neumarkt als Wanderstadt zählen kann. Er dankte den Mithelfenden, allen voran Michael Platzer, der viel in Bereich der Pflege und Betreuung der Wege leistet und von der Stadt auch schon als "Stiller Held" gewürdigt worden ist. Auch Stadtgärtner Ziegler kümmert sich immer wieder mit seinen Mitarbeitern darum, die Neumarkter Wanderwege in Schuss zu halten, wofür Seitz der Truppe dankte, ebenso wie Andreas Schmidt und der Firma Schettler Consulting, die für die Gestaltung der Karten und des Informationsmaterials zuständig waren.
Schon mehrfach wurde die Zeugenbergrunde auch vom deutschen Wanderverband ausgezeichnet und darf sich seit vielen Jahren als "Qualitätsweg wanderbares Deutschland" bezeichnen. Auch jetzt wurde diese Auszeichnung wieder verlängert. Der 48,3 Kilometer lange Wanderweg zu den "Zeugenbergen" führt entlang des Alptraufs des Oberpfälzer Jura rund um Neumarkt. Als einer der schönsten Wanderwege Europas bietet die Zeugenbergrunde ein spektakuläres Wandererlebnis mit Felsformationen, markanten Aussichtspunkten, Burgen und Klöstern. Als Rundwanderweg umkreist sie das Neumarkter Becken und verbindet den Fränkischen Albtrauf im Osten mit den spektakulären Zeugenbergen im Westen, die eine Reise zurück in die Urzeit darstellen: Denn vor zwei Millionen Jahren widerstanden die Zeugenberge den Fluten der nacheiszeitlichen Schmelzwasser und ihre markanten Massive ragen aus der welligen Ebene heraus, über die sich die europäische Hauptwasserscheide hinzieht.
Die familiengeeignete Wanderung auf der Zeugenbergrunde führt über die Burgruine Wolfstein nach Höhenberg und zum 591 Meter hohen Buchberg mit seinem charakteristischen Plateau und den mächtigen Wallanlagen eines keltischen Oppidums. Weiter führt die Tour über den Staufer Berg mit seinem alten Burgstall, den Tyrols- und den Großberg bis zu den Hügeln über Postbauer-Heng und schließlich über den Grünberg und die Heinzburg wieder zurück.
Wie eine aktuelle Befragung des Deutschen Wanderverbands (DWV) belegt, erlebt das Wandern in Deutschland während der Corona-Pandemie einen Boom. Viele Menschen haben die Freizeitaktivität in der Natur für sich entdeckt und wollen auch in den kommenden Jahren verstärkt wandern, so die DWV-Studie. Da auch die Ansprüche von Wanderern immer mehr steigen, werde die Qualität von Wanderangeboten etwa in Form perfekt markierter Wanderwege künftig wichtiger denn je. Neumarkt ist dafür mit der Zeugenbergrunde, aber auch dem Jurasteig und weiteren erstklassigen Wanderwegen bestens gerüstet. Es gibt dazu auch einen Flyer "Neumarkts schönste Wanderwege". Er ist erhältlich beim Amt für Touristik der Stadt Neumarkt, Telefon 091181/255-125 (www.zeugenbergrunde.de ; www.tourismus-neumarkt.de ).

Freude über die Auszeichnung am Gipfelkreuz Wolfstein: Georg Ziegler, Andreas Schmidt, Michael Platzer und Rainer Seitz (von links) Foto: Dr. Franz Janka / Stadt Neumarkt

Kategorien: Neumarkt, Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.